Wald-Tag in Hausen und Rifferswil

Hochmoor Chrutzelen
8915 Hausen am Albis
16. März 2024, 8.30 Uhr - 15.00 Uhr

Ökologisch wertvolle Waldränder sind wichtige Lebensräume für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Es treffen hier nämlich die Arten des "geschlossenen" Waldlebensraums auf die Arten des "offenen" Kulturlandes. Waldränder, bei denen Wald und offenes Land eng verzahnt sind und die eine grosse Vielfalt an ökologischen Nischen aufweisen, sind von grosser Bedeutung für die Vernetzung von Lebensräumen. Durch die regelmässige Pflege von Waldrändern wird diese wichtige Vernetzungsfunktion dem Waldrand entlang sowie auch zwischen Wald und Kulturland aufgewertet.

Im Rahmen eines Arbeitstages im Wald können Sie einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt leisten. Im Randbereich des Hochmoors in der «Chrutzelen» führen wir zusammen mit Revierförster Robi Püntener und der Bevölkerung von Rifferwil eine Waldrandpflege durch. Gleichzeitig wird uns Robi Püntener Hintergrundinformationen zur Thematik «Naturschutz im Wald» vermitteln.

Nach dem anstrengenden Vormittag kommen wir beim gemeinsamen Mittagessen wieder zu Kräften. Eine kurze Wanderung im Gebiet des Hochmoors «Chrutzelen» mit Besichtigung von letztjährigen Naturschutzarbeiten und weiteren Infos schliesst den Tag ab.

Kontakt

Forstrevier Oberamt
Robi Püntener

Informationen

Voraussetzungen
Wann: Samstag, 16. März 2024, 8.30 – ca. 15.00 Uhr
Treffpunkt: Bushaltestelle Seleger-Moor, Rifferswil
Kleidung: Dem Wetter angepasste Arbeitskleider, gutes Schuhwerk
Arbeits-Handschuhe nicht vergessen!!
Mittagessen: Ein Grill und das Essen werden zur Verfügung gestellt
Anmeldung: Nicht erforderlich
Versicherung: Ist Sache der Teilnehmenden
Bei Fragen: Ruedi Taverna 079 614 05 22