http://www.hausen.ch/de/polver/verwaltung/dienstleistungen/?action=showdienst&dienst_id=31663
23.01.2018 16:42:05


Wasserversorgung

Zuständiges Amt: Tiefbau und Werke
Verantwortlich:

Die öffentliche Wasserversorgung Hausen am Albis (WVH) wurde am 16. Oktober 1951 aus den Wasserversorgungsgenossenschaften Riedmatt, Heisch, Hausen und Ebertswil gegründet. Ihr Versorgungsgebiet erstreckt sich über die politische Gemeinde Hausen a.A. und in die Regionen der drei Vertragspartner WV Kappel, WV Rifferswil und WV Büessikon. So beliefert sie heute rund 3'500 Menschen täglich rund um die Uhr mit Trinkwasser. Ein Qualitätsmanagement-System (QMS) garantiert für sichere Betriebsabläufe und Kontrollen und das erstellte Notfallkonzept hilft bei aussergewöhnlichen Ereignisse schnell und effizient die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Das Versorgungsgebiet der WVH, das eine Fläche von ca. 1300 ha abdeckt und einen Höhenunterschied von 315 Metern (Rüteli 580 m.ü.M. / Albishorn 895 m.ü.M.) aufweist, ist in 5 Druckzonen unterteilt. Diese sind mit hydraulischen Anlagen verbunden, wodurch jederzeit ein Wasseraustausch unter den verschiedenen Zonen möglich ist. Das Leitsystem in der Betriebswarte regelt alle nötige Vorgänge automatisch.

Der grösste Teil des Wasserbedarfes deckt die Wasserversorgung mit Quellwasser aus dem Albisgebiet ab. Der Fremdwasseranteil schwankte in den letzen Jahren zwischen 3-30 Prozent, der über die Gruppenwasserversorgung mit einer Bezugsoption von 440 m3/Tag Grundwasser und 992 m3/Tag Seewasser abgedeckt wird.

Die Infrastruktur ist die grösste Kapitalanlage einer Wasserversorgung. In Hausen a.A. umfasst sie neben den 62 Quellfassungen, 42 Brunnenstuben, 8 Reservoire, 6 Pumpwerke, 250 Hydranten und 7 öffentlichen Brunnen. Die WVH investiert jährlich zwischen 0.5 und 0.8 Millionen Franken in den Unterhalt ihrer Anlagen, den grössten Teil davon in die Erneuerung des rund 50 Kilometer langen Leitungsnetzes. Im Durchschnitt ist jedes Jahr mit etwa 8 Rohrleitungsschäden zu rechnen.

Der Wasserbedarf von ca. 270'000 Kubikmeter stellt sich aus folgenden Komponenten zusammen:
  • 80 % für die Haushaltungen, Gewerbe und Industrie, welche über 900 Wasserzähler abgeben werden
  • 5 % an die Vertragspartner
  • 5 % für öffentliche Zwecke und Bauwasser
  • 10 % Verluste

Die Wasserversorgung misst mittels Wasserzählern die bezogene Wassermenge in den Haushaltungen und Betrieben und verrechnet diese gemäss Gebührenverordnung. Wir informieren Sie gerne detailliert über Anschlussmodalitäten und weitere Belange rund um das kostbare Gut Trinkwasser.

Preis: gratis


Online-Dienste

Mit der Nutzung unseres Online-Schalters anerkennen Sie stillschweigend unsere Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen (pdf, 21.7 kB).

Name Laden
Installationsmeldung Wasserleitung (pdf, 40.7 kB)
Trinkwasserqualität (pdf, 20.7 kB)


Publikationen

Name Laden
Wasserversorgungsverordnung (pdf, 143.5 kB)
Werkgebühren Werkgebuehren_2014.pdf (pdf, 43.4 kB)
Werkgebuehren_2015,2016.pdf (pdf, 36.8 kB)
Informationen_Werkgebuhren_2017-2018.pdf (pdf, 232.4 kB)


zur Übersicht